Q

Anonym asked:

wie gross ist dein ständer

A

Unglaublich groß! ;-)

Was findet ihr geil?

Schreibt mir einmal, was euch bei Männer-Bi-Sex besonders anmacht! Orte, Situationen …

"Nachtzug Hamburg - Paris"

Es ist ein heißer Tag im Juli 2007, kurz nach meinem 25. Geburtstag. Meine Eltern haben mir zum  Studienabschluss eine Reise nach Frankreich geschenkt. Ich sitze im Nachtzug Hamburg - Paris und habe einen Platz im Liegewagen.

Der Schaffner sagt, dass ich Platz und Ruhe haben werde, da nur noch eine Person in Köln zusteigen wird, das wird um 23.05 Uhr sein. Gegen 22.00 Uhr beschliesse ich zu schlafen. Wegen der Hitze ziehe ich mich bis auf meine Unterhose aus und decke mich mit einem Leintuch zu und schlafe schnell ein.
Nach einiger Zeit weckt mich ein Geräusch und sehe, dass mein Mitfahrer eingestiegen ist. Ich verhalte mich ruhig und beobachte ihn. Es ist ein großer, kräftiger Mann,ca. 35 Jahre.. Er zieht sich nackt aus und legt sich hin. Dabei bleibt mir der Atem stehen. Er hat einen Schwanz, so groß und fleischig, wie ich ihn noch nie gesehen habe. Auch sein Sack ist von außerordentlicher Größe. Ich merke, dass ich ganz kribbelig werde und drehe mich um. Da spricht mich mein Nachtbegleiter an uns sagt: “Du musst Dich nicht zur Seite legen. Ich habe gemerkt, dass Du wach bist. Du mußt auch keine Angst haben, dass Du mir etwas weggucken kannst.” Dabei nimmt er seinen Schwanz in die Hand und streichelt ihn sanft. Ich drehe mich wieder zu ihm um und mein Leintuch fällt zur Seite. Mein Mitfahrer nimmt es auf und sieht, dass ich einen hammerharten Schwanz habe, der meine Unterhose ausbeult. Meine Eier haben sich bereits aus der Hose gewagt. Mein Mitfahrer stellt sich mir vor und sagt: “Ich bin der Jan und komme aus Groningen. Bin 34 Jahre alte und fahre nach Paris.” Ich stelle mich auch kurz vor und wir kommen kurz ins Gespräch. Jan gefällt mir und ich bekomme ein wohliges Gefühl. 
Im Zugabteil ist es jetzt nicht nur heiß, sondern eine schwüle, schwule Stimmung ergreift uns. Jan legt sich auf sein Liegebett und dreht sich mir zu. Er beginnt mich zu streichen und legt meine Hand auf seinen Schwanz. Ich stöhne auf und sage, d. Jan lacht und sagt: “Keine Angst, es wird wunderschön sein”. Mein Widerstand schwindet. Jan merkt es sofort und küsst jetzt meinen Schwanz und meine Eier. Er nimmt sie abwechselnd in den Mund und bläst ganz vorsichtig. Ich könnte schreien vor Geilheit und mache es jetzt so mit Jan, wie ich es immer geträumt habe und wie ich es bislang von meiner Freundin nicht kenne.

Wir blasen und gegenseitig, verwöhnen unsere Brustwarzen. Jan fragt mich, ob er mich ficken darf. Ich sage ja und er führt seinen fleischigen, saftigen Schwanz ganz vorsichtig  in meine nasse Arschrosette. Als er drin ist, hämmert er mich im Takt des Zuges und ich bin im siebten Himmel.
Wir nutzen die Nacht und machen es so oft gegenseitig, bis wir beide ermattet sind.
Wir tauschen  noch unsere Anschriften und versprechen uns, dass wir uns bald - gemeinsamen mit unseren Freundinnen - treffen werden und da weitermachen, wo wir - in der Nacht aufgehört haben. Kurz vor Paris verabschieden wir uns mit einem intensiven Zungenkuss.

 Seit 2008 treffen wir uns zweimal im Jahr - zwischenzeitlich mit unseren Frauen - (zuletzt am vergangenen Wochenende in Amsterdam).







Geschichtenauswahl

Ich bekomme öfters Geschichten eingereicht, die ich nicht poste. Was ich mache ist, dass ich schon Geschichten nach meinem Geschmack auswähle.

So sind bestimmte Praktiken aus dem Analbereich (z.B. Anallingus oder Arsch-zu-Mund) nichts für mich oder meinen Blog. Es sei denn es gibt vorher eine ausführliche Duschszene oder es werden Kondome benutzt.

Weiterhin finde ich zu derbe/abwertende Sprache abtörnend. Besonders wenn sie von Anfang an massiv auftritt.

Manchmal schreibe ich auch etwas um, wenn es nur einen kleinen Teil der Geschichte ausmacht.

Sorry für alle, die hier gerne ihre Geschichte lesen wollen und es nicht passt.

Q

Anonym asked:

Hallo lieber Bi-Sex-Geschichtenposter, ich habe Dir eben eine Geschichte von mir zugepostet. Wenn Du Fragen dazu hast, schreibe mir bitte. Nico

A

Aber wie? Du hast mir anonym geschrieben. :-)

Q

Anonym asked:

Ich bin heute "zufällig" auf Deinen Blog gestoßen und habe ich mich in Deinen "Geschichten" verfangen. Deine von Geilheit geprägte Detailschilderungen und Deine Sprache sind superscharf. Deine Geschichten - so zumindest das Ergebnis der ersten Lesestunde - sind nicht nur anregend, sondern auch erregend. Meine Morgenlatte wurde in kurzer hammerhart und ich habe sie ausgiebig gewichst und abgespritzt. - Meine Frage: Hast Du "Erfahrungswissen" und "Praxiskenntnisse", oder ist alles "Kopfkino"?

A

Danke! Also, es sind ja nicht alles meine Geschichten. Viele stammen aus dem Internet. Von meinen Geschichten ist vieles Kopfkino oder erlesen aus Geschichten und Büchern. Meine eigenen Erfahrungen findest du in meinem Blog Sexgedanken (s. Linkliste)

Q

Anonym asked:

Deine Geschichten finde ich supergeil und sehr gut - mit viel Erfahrungs- und "Praxis"wissen geschrieben. Danke und gG

A

Danke!

Q

Anonym asked:

ich lese gerne solch Geschichten und spiele dabei an meiner Eichel und der Vorhaut, ich find das super wenn es solch wie Dich gibt und ihreGedanken aufschreiben. Weiter so . Wo kann ich weitere Geschichten lesen von Dir???

A

Wie? Bist du schon durch mit allen? Nur hier natürlich.

Bi-Erlebnis in meiner Jugend - Teil 2

Am nächsten Morgen erwachte ich durch das Geräusch einer Dusche. Nach kurzem Überlegen wo ich war fiel mir die letzte Nacht mit Moni ein und ich stand auf. Nackt wie ich war ging ich in das Badezimmer wo Moni gutgelaunt unter der Dusche stand. Als ich die Tür zur Duschkabine öffnete erschrak sie im ersten Moment schaute mich dann aber mit strahlenden Augen an. Sie zog mich in die Duschkabine und begrüßte mich mit einem leidenschaftlichen Kuss.

Bi-Erlebnis in meiner Jugend - Teil 4

Am nächsten morgen spürte ich wie eine Hand zärtlich meinen Schwanz streichelte. Ich dachte mir Moni würde nicht genug bekommen. Ich hielt meine Augen geschlossen und genoss das Gefühl als sich mein Schwanz langsam mit Blut füllte und hart wurde. Die Hand zog meine Vorhaut ganz nach unten und legte meine Eichel frei. Ich spürte wie sich ein Lusttropfen seinen Weg durch meinen Schlitz nach draußen drückte. Gespannt wie es weiterging fühlte ich plötzlich wie eine Zunge meine Vorboten der Lust abschleckten. Lippen stülpten sich über meine Eichel und nahmen meinen Schwanz in die warme Mundhöhle auf. Um diesen Moment so lange wie möglich zu genießen hielt ich meine Augen geschlossen und genoss den BlowJob.

Bi-Erlebnis in meiner Jugend - Teil 3

Man konnte merken wie Martin mit der soeben erlebten Sache überfordert war. Nervös packte er seine Sachen ein und sagte uns das er ins Hotel zurückgehen würde. Moni und ich schauten uns an und mußten grinsen. Wir beschlossen, das wir Martin soweit an die Hand nehmen würden das er nach diesem Urlaub ein ganzer Mann sein würde und er nur noch an eins denken könne.

Bi-Erlebnis in meiner Jugend - Teil 1

Es war im Jahr 1986, ich war grade 19 Jahre geworden als ich beschloss für 10 Tage an die Costa Brava zu fahren um mich von dem Stress der letzten Monate zu erholen. Mein schmales Budget gab nur eine Busfahrt her und auch das ausgesuchte Hotel hatte nicht den höchsten Standard. Da meine Ansprüche zum damaligen Zeitpunkt jedoch nicht so hoch waren wurde gebucht und an einem Freitag in 3 Wochen sollte die Fahrt losgehen.
Als ich am vereinbarten Abfahrpunkt ankam war ich geschockt. Alles Menschen im Rentenalter die wohl auch diese Reise gebucht hatten. Kurz vor der Abfahrt erhellte sich jedoch meine Mine etwas als noch 2 Personen ankamen die mein Alter hatten.

Q

Anonym asked:

Hallo, ich verfolge die Seite schon eine ganze Weile. Ich bin in Sachen Bi noch total unerfahren. Wäre aber sehr daran Interessiert es auszuprobieren. Wenn es Männer im Raum Rheinland-Pfalz gibt die auch keine Erfahrung haben und es Probieren möchten könnten wir uns ja mal unterhalten.

A

Anfrage erhalten. Anonym. Was nun?

Idee: Wer etwas damit anfangen kann einfach mit eigenem Kommentar rebloggen.

Q

Anonym asked:

Hey bin 17 und eigentlich hetero, aber hab in letzter Zeit immer mehr Bi Gedanken und Lust mal etwas mit einem Mann zu machen. Wie finde ich am besten jemanden dafür?

A

Spontan fällt mir dazu ein, dass es in manchen Städten Bi-Stammtische gibt, wo du dich dem Thema annähern könntest. Oder du schaust auf Webseiten wie OKCupid.

Wer dies liest und weitere Ideen hat, kann mir gerne eine Nachricht schreiben, die ich hier poste.

Der beste Freund 2 - “Die Autofahrt”

Es ist Donnerstag, Dennis, seine Freundin Susann und Christoph sind auf den Weg Susann nach Hause zu fahren. Zwei Wochen ist es nun her das die drei, plus Christophs Freundin Jenny, zu viert etwas Spaß gehabt haben. Seit dem treffen sie sich öfter als sonst, irgendwie hat sie das noch ein wenig mehr zusammen geschweißt.

Heute Abend waren die drei Billard spielen, Jenny konnte leider nicht, da sie arbeiten musste und so sind sie ohne sie gefahren. Gegen 22.00 Uhr kommen sie an Susanns Wohnung an, sie liegt in einem Mehrfamilienhaus mitten in der Stadt. Kaum Grün und eine eher triste Gegend, aber die Mieten sind günstig.